. .

Modulares Konzept von ForFarmers und WEDA für die sichere Flüssigfütterung von Schweinen

ExtraFerm – Vorteile der Futterfermentation optimal ausnutzen – mit dem „Rundum-sorglos-Paket“

Modulares Konzept von ForFarmers und WEDA für die sichere Flüssigfütterung von Schweinen / Bessere wirtschaftliche Ergebnisse mit der „sauren Fütterungʺ pro Sauen-, Ferkel- und Mastschweineplatz / Klare Vorteile für die Tiergesundheit / Autarke Fermentierungsanlage problemlos an vorhandene Fütterungssysteme anschließbar

Mit ExtraFerm bringen ForFarmers und WEDA eine optimale Lösung für die kontrollierte Fermentation auf den Markt. ExtraFerm besteht aus drei Bausteinen: Erstens dem Modulsystem FermCube von WEDA, zweitens dem Ferm4Farm-Konzept von ForFarmers und drittens der Software Ferm-IT.

Mit diesen drei Modulen in einem Komplettsystem (ExtraFerm) haben Landwirte ab sofort das erste Rundum-sorglos-Paket für die kontrollierte Futterfermentation.

FermCube – autarke Fermentierungsanlage

Mit dem Modulsystem FermCube von WEDA als erstem Baustein können Landwirte direkt und ohne langwierige Baugenehmigung mit der Fermentation des Futters beginnen. Die Fermentierungsanlage ist samt Technik, Warmwasseraufbereitung und Software autark in einem Container verbaut und kann unmittelbar an alle vorhandene Fütterungssysteme angeschlossen werden.

Ferm4Farm – Vorteile der fermentierten Fütterung voll ausschöpfen

Ferm4Farm ist eine exklusiv entwickelte flüssige Starterkultur, die nur aus einem Bakterienstamm besteht. Sie ist in einem breiten pH-Spektrum wirksam und sorgt für die zuverlässige und rasche Absenkung des pH-Werts der Mischung unter pH 4,2 innerhalb von zehn Stunden. Durch diese effektive Absenkung können Salmonellen und Coli-Bakterien erheblich reduziert und die Nährstoffe im Futter besser aufgeschlossen und damit verfügbar gemacht werden. Das resultiert in einer um drei bis fünf Prozent besseren Futterverwertung. Mit Ferm4Farm werden die Vorteile der fermentierten Fütterung in vollem Umfang ausgeschöpft. Dafür sorgt unter anderem der probiotische Effekt der Milchsäure, die zu einer gesunden Magen-Darm-Flora der Tiere beiträgt. Dank der verbesserten Tiergesundheit kann der Antibiotikaeinsatz um bis zu 80 Prozent vermindert werden. Auch eine Reduktion des N- und P-Einsatzes in der Fütterung um bis zu 25 Prozent ist möglich – und damit ein spürbarer Beitrag zum Schutz der Umwelt.

Ferm-IT – Optimum an Betriebssicherheit

Als drittes Modul komplettiert die Software Ferm-IT das Paket: Über eine Datenschnittstelle zwischen den Software-Programmen Fermi 4PX der WEDA-Technik und der Software Ferm-IT von ForFarmers wird die optimale Betriebssicherheit gewährleistet. Die von Fermi 4PX gelieferten Daten umfassen beispielsweise mit der Vorratsmenge an Bakterien, Rührvorgängen in den Behältern, Temperaturen und pH-Werten sowie Gewichts- oder Batchdaten detaillierte Prozessinfos, die täglich ausgewertet und zur Optimierung des Fermentationsprozesses herangezogen werden. 

Vielfältige Vorteile

Neben der spürbaren Verbesserung der wirtschaftlichen Ergebnisse zeichnet sich das ExtraFerm-Konzept durch eine Reihe weiterer Vorteile aus. Dazu gehören der schnelle und unkomplizierte Einstieg in die Futterfermentation dank der modularen Bauweise sowie die „Rundum-Betreuung“ durch die Spezialisten von WEDA und ForFarmers. Die kontinuierliche Prozessüberwachung ermöglicht ein prophylaktisches Eingreifen und Optimieren und damit eine zuverlässige Erfolgsprognose.

Dank der vierwöchigen Datenspeicherung ist jederzeit ein transparenter und nachvollziehbarer Prozess gewährleistet. Ganz entscheidend sind in der Praxis aber die mit der Futteroptimierung mögliche Kostensenkung, die verbesserte Tiergesundheit, die höhere Wirtschaftlichkeit und der verminderte Einsatz von Antibiotika, Stickstoff und Phosphor. Die automatisierte und höchst effektive Fermentierung erlaubt so die Ausschöpfung aller Vorteile, die mit solchen Fütterungsverfahren in der Schweinehaltung verbunden sind.


;