. .

Drei optimierte Futterreihen stehen zur Auswahl - Das innovative Feed2Milk Konzept macht den Unterschied

ForFarmers startet mit neuem Milchleistungsfutter

Ab sofort bietet ForFarmers ein neues Futtersortiment für Milchkühe an. Hier kommt das innovative Feed2Milk Konzept noch stärker als zuvor zum Einsatz, in dessen Mittelpunkt neue Bewertungsansätze für das Grundfutter stehen. Damit kann das vorhandene Grundfutter besser als bisher ergänzt werden. 

Das neue Sortiment unterteilt sich in die Reihen Prima, Optima und Maxima. Die neuen Prima-Sorten sind vor allem für eine kostengünstige Rationsoptimierung ausgelegt. Es handelt sich hierbei um ein sicheres und bewährtes Standardfutter. 

Die neue Optima-Reihe zeichnet sich durch neue Ansätze bei der Futterbewertung aus. So werden bisherige Kennwerte, zum Beispiel Rohprotein und NEL, mit dem innovativen Feed2Milk Konzept kombiniert. Hier kommen neue Indikatoren, zum Beispiel ein Wiederkau-Index oder ein Übersäuerungs-Index, zum Einsatz. 

Hohe Futtereffizienz
Die Maxima-Reihe bietet maximale Leistung bei guter Tiergesundheit und gleichzeitig hoher Futtereffizienz. Alle Maxima-Sorten werden durchgängig nach dem neuen Feed2Milk Konzept optimiert. 

Feed2Milk – Neue Ansätze bei der Rationsoptimierung 
Das Feed2Milk Konzept von ForFarmers beginnt bereits bei der Bewertung des Grundfutters. Mithilfe erweiterter Analysemethoden wird der genaue Futterwert des Grundfutters nahezu in Echtzeit bestimmt. Für die exaktere Bewertung der Verdauungsgeschwindigkeit wurde in Zusammenarbeit mit Eurofins eine eigene NIRS-Technologie entwickelt. Neu ist auch, dass die Auswirkungen der jeweiligen Silierdauer berücksichtigt werden. Diese Daten finden wiederum Eingang in die Rationsberechnung mit Optivoer.

Die ForFarmers-Berater ermitteln dann anhand der Kennzahl MELK (Mehr Energie für Laktierende Kühe), wie viel Energie eine Kuh aufgrund der Verdaulichkeit tatsächlich aus dem Futter nutzen kann. Weitere Kennzahlen ermöglichen eine bessere Beurteilung der Pansengesundheit.

Die Einführung der neuen Milchleistungsfutter von ForFarmers beginnt ab Mitte Mai ab Standort Vechta-Langenförden. Alle weiteren Standorte werden in den nächsten Monaten schrittweise auf die neuen Rezepturen umgestellt. 

Innovatives Fütterungskonzept für aktuelle Herausforderungen
„Gerade in Zeiten niedriger Milchpreise möchten wir mit dem Feed2Milk Konzept von ForFarmers helfen, das vorhandene Grundfutter besser als bisher einzusetzen, um damit beispielsweise die Futtereffizienz, aber vor allem auch die Tiergesundheit, weiter zu verbessern. Das neue Milchleistungsfutter von ForFarmers gibt Landwirten jetzt die Möglichkeit, nach zwei Systemen - dem klassischen etablierten und dem neuen Feed2Milk System, ihre Rationen zu berechnen“, erläutert Anna-Carina Tschöke, Produktmanagerin Rind bei ForFarmers in Deutschland, die Hintergründe zur Einführung. 

Hinweis der Redaktion / Für weitere Informationen:
Weitere Informationen zu den neuen Milchleistungsfuttern im Internet unter www.forfarmers.de oder direkt bei ForFarmers Langförden GmbH, Industriestraße 7, D-49377 Vechta-Langförden
Telefon: +49 (0)4447 808-38, Anna-Carina Tschöke

Pressekontakt in Deutschland:
Nicole Wiegmann, Manager Market Communication Deutschland, T: +49 (0)4447 80 81 41
M: +49 (0)151 62 65 96 56, F: +49 (0)4447 14 86, nicole.wiegmann@forfarmers.eu 


;