. .

Mit Magnesium und ätherischen Ölen gegen Schwanzbeißen vorgehen

Auf weniger „Beißer“ füttern

Die Höveler Spezialfutterwerke stellen das neue Blattisan Caudo Phyt vor / Neue Kombination aus einer hochaktiven Magnesiumverbindung und ätherischen Ölen 

Das Schwanzbeißen zu verhindern, gehört aktuell zu den wichtigsten Herausforderungen für die Schweinehaltung in Deutschland. Zurzeit laufen europaweit zahlreiche Forschungsprojekte, um das vielschichtige Problem zu lösen. Erste Ergebnisse machen deutlich, dass hier auch die Fütterung einen Beitrag leisten kann und dass gezielte Fütterungsmaßnahmen Aggression und Fehlverhalten reduzieren können. 

Aufbauend auf diesen Ergebnissen haben die Höveler Spezialfutterwerke das neue Blattisan Caudo Phyt entwickelt. Bei dem neuen Spezialprodukt werden die Vorteile einer speziellen Magnesiumquelle mit der Wirkung von ätherischen Ölen als gezielte Rationsergänzung kombiniert. 

Doppelte Wirkung 
Die Magnesiumverbindung im Blattisan Caudo Phyt hat eine hohe Verfügbarkeit im Stoffwechsel, welche zu einer Stressminderung beitragen kann. 

Die ätherischen Öle bewirken eine Stabilisierung des Magen-Darm-Traktes, besitzen eine antibakterielle Eigenschaft und fördern die Sekretion von Verdauungsenzymen. 

Erste Praxiserfahrungen zeigen, dass in der Kombination die Tiere deutlich weniger Aggressionen zeigen. Das neue Blattisan Caudo Phyt wird mit nur fünf Kilogramm pro Tonne Futter eingemischt und steht ab sofort über den Vertrieb der Höveler Spezialfutterwerke zur Verfügung. 

Weitere Informationen auch online unter www.blattin.de oder direkt bei Höveler Spezialfutterwerke GmbH & Co. KG.


;